Gespräch

SALON LaB K mit Guido Münch

Der Debattierclub für Art Professionals findet im Hauptstadtbüro des LaB K hinter dem Düsseldorfer Hauptbahnhof in Himmelsnähe statt (7.Stock).
Die zweite Veranstaltung unseres Debattierclubs trägt den Titel:

Über den Schock des Neuen

In der Moderne wurde das Innovationsstreben eins der wichtigsten Kriterien zur Bewertung von künstlerischen Werken. Nur Künstler:innen, die an der Spitze der jeweiligen Entwicklung standen, fanden in der Kunstgeschichte Beachtung. Damit verbunden war der Gedanke von gesellschaftlichem Fortschritt und der Kunst als Avantgarde. All diese Dinge endeten in der Ära der Postmoderne. Nun wurde entscheidend, auf welche historischen Positionen sich Künstler:innen mit ihrer Arbeit ausrichteten. Der Moderne und ihrer Stildogmatik wurde mit zunehmendem Misstrauen begegnet. Auch die Idee einer kontinuierlichen Kunstgeschichte wurde einer Revision unterzogen.

Doch welche Bedeutung hat das Phänomen des Neuen für die gegenwärtig arbeitenden Künstler:innen? Ist es immer noch eine Herausforderung für uns, sich mit der Kunst der Vergangenheit zu messen? Oder herrscht ein freies Feld vor, auf dem künstlerisch beliebig argumentiert werden kann?

Im Hauptstadtbüro des LaB K bringt uns Guido Münch (Mentor Kunstmentorat) in lockerer Leserunde kunst- und medientheoretische Texte mit unmittelbarem Praxisbezug nahe, die nach der Anmeldung den Teilnehmer:innen vorab zum Lesen zugeschickt werden, damit ein direkter Einstieg in die Diskussion mit uns und ihm möglich sein wird.

Datum
12. September, 16-18 Uhr
Ort

Bertha-von-Suttner-Platz 3, 40227 Düsseldorf

Dozent
Abonnieren Sie unseren Newsletter