Mentor

Oliver Gather

Oliver Gather

„Oliver Gather hat… die Auseinandersetzung mit alltäglichen Lebensräumen und die Frage, wie wir diese nutzen, im Fokus. Dabei entwickelt sich seine Arbeit von der autonomen Skulptur zu prozessualen und kontextbezogenen Projekten, in denen dem Betrachter als Rezipienten oder Mitspieler eine wichtige Rolle zukommt. Bei der Beschäftigung mit Phänomenen des städtischen Raums ist Gather das Auslösen von kommunikativen Situationen zwischen den Nutzern dieser Räume ein zentrales Anliegen“.

(gekürzter Text aus der Webseite des City-Leak-Festivals)

Jahr
2023, 2021/2022, 2021
Bio
geb. 1963, lebt und arbeitet in Düsseldorf
Die kleine Bucht, vom Ufer aus kaum wahrzunehmen, Schilfmodell 7, 20 x 40 x 25 cm, Gras, Finnpappe, 2018 Die kleine Bucht, vom Ufer aus kaum wahrzunehmen, Ausstellungsansicht Künstlergut Loitz, 2018 Kacheln, 10qm, Köln, 2017 Kacheln, 10qm, Köln, 2017 Kacheln, 10qm, Köln, 2017
Studium
1985 - 1991 Bildhauerei in der Kunstakademie Düsseldorf bei Tony Cragg und Ulrich Rückriem
Berufliche Erfahrungen (Auswahl)
seit 2017 hauptamtlich Lehrender in der Hochschule Düsseldorf im Fachgebiet Kultur, Ästhetik und Medien

Kurator für das Kulturamt der Stadt Düsseldorf

Lehraufträge u.a. in der Hochschule OWL-Detmold und der Bergischen

Universität Wuppertal

Einzelausstellungen, bzw. Projekte (Auswahl)
seit 2003 Gasthof Worringer Platz, Düsseldorf (Mitgründer, Kurator und Organisator)
seit 2013 „Zettelkasten“, ehem. Synagoge Marburg
2011 „Wohnzeit“, versch. Orte, Heilbronn
2007 „Dog Spotting“, versch. Orte, Scalloway (Shetland)
2005 - 2008 „Nomad City Passage“, versch. Orte, Düsseldorf, Köln und Linz(AT)
Künstlerische Ausrichtung

Ortsspezifische und prozessorientiere Interventionen

Kunst in urbanen Situationen

Video und Grafik

Kontakt
Website: olivergather.de
Abonnieren Sie unseren Newsletter